Die neue Nikon D800

Nikon hat nicht nur die D800 sondern auch ein Spezialmodell, die D800E vorgestellt.

Bild: Nikon

Zu den Highlights gehört der Vollformat-Sensor mit 36,3 Megapixel.

Alle Daten im Detail:

  • CMOS-Sensor im FX-Format (Vollformat) mit 36,3 Megapixel
  • ISO 100 bis 6.400
  • Serienaufnahmen mit 4 Bildern/s im FX-/ 5:4-Bildformat. 5 Bilder/s im 1,2-fach-/DX-Bildformat
  • D-Movie mit verschiedenen Bildformaten zeichnet Full-HD-Filmsequenzen (1080p) im FX- und DX-Format mit einer Bildrate von 30p, 25p und 24p auf
  • AF-System Multi-CAM3500FX mit 51 Messfeldern
  • 8 cm (3,2 Zoll) großer Monitor mit ca. 921.000 Bildpunkten
  • 3D-Color-Matrixmessung III: 91.000-Pixel-AE/AF-Sensor
  • Sucher mit einer Bildfeldabdeckung von 100 % sowie drei Bildformate 5:4, 1,2-fach- und DX-Format, mit Suchermaskierung
  • Speichermedien: CF- und SD-Speicherkarten
  • Gehäuse aus Magnesiumlegierung
  • Unterstützung von Wireless-LAN und Ethernet über den optionalen Wireless-LAN-Adapter WT-4

Die Nikon D800E (Bild: Nikon)

Der Unterschied zu der D800E ist, bei der D800E fehlt der Tiefpassfilter vor dem Bildsensor das für schärfere Bilder sorgen soll, wobei auch der Moiré-Effekt verstärkt auftretet. Zum anderen ist ein Freischaltcode für das Bildbearbeitungs-Programm Nikon Capture NX2 dabei, mit dieser Software kann man den Moiré-Effekt wieder ausbessern.

Nikon D800 Product Tour

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s