Sicherer Datenspeicher für Fotografen

Update am 30.08.2011

Wenn Sie Fotos machen ist es wichtig diese sicher zu speichern. Als Gewerbstätiger-Fotograf ist es natürlich noch wichtiger auf die Sicherheit der Daten zu achten, da es finanziellen Auswirkungen haben kann, wenn es zum Datenverlust kommt.

Für die Wahl des richtigen Speichermediums stehen Ihnen verschiedene Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung.

Dateiformat

Als erstes, die Wahl des richtigen Dateiformats. Die Sicherung in der Höchsten Auflösung ist natürlich das wichtigste, aber wenn Ihre Backup-Software die Daten in einem eigenem Dateiformat speichert kann es in einigen Jahren dazu kommen, dass dieses Format nicht mehr unterstützt wird, deshalb Speichern Sie Ihre Bilder in gängige Dateiformate wie jpg, tiff oder im RAW-Format um zu gewährleisten, dass die Daten dauerhaft sicher sind.

Verschiedene Speichermethoden

CD, DVD oder Blu-ray Disc

Wegen der geringen Speicherkapazität der CD ist diese nicht zu empfehlen.

Die DVD bietet auch nicht mehr Speicherplatz. Für Fotoanfänger die nicht viele Fotos haben kann man eine DVD auch in Betracht ziehen.

Die Blu-ray Disc hat zwar eine hohe Speicherkapazität, aber ein Blu-ray Disc Brenner ist zur Zeit noch nicht so billig wie ein DVD Brenner.

Aber egal ob CD, DVD oder Blu-ray Disc, die Lebensdauer der Silbernen Datenscheiben ist begrenzt und nicht so sicher wie eine Festplatte.

Speicher im Internet

Wer seine Bilder im Internet speichern will, der hat mittlerweile eine große Auswahl von Anbietern die Speicher im Internet um sonst oder für geringe Gebühr zur Verfügung stellen.

Die Sicherheit der Daten ist meist sehr groß, da diese Firmen Ihre IT-Experten haben und auf die Sicherheit Ihrer Server schauen.

Für Fotografen die eine sehr große Foto-Bibliothek haben ist eine Sicherung im Internet nicht zu empfehlen, da es sehr lange dauern würde die großen Datenmengen ins Internet zu laden.

Natürlich ist auch zu beachten, auch wenn diese Anbieter Versprechungen über die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten machen, müssen Sie sich bewusst sein, dass man seine Daten einer fremden Firma gibt.

Beliebte Imagehoster:

Diese Imagehoster sind natürlich nicht zum Archivieren der Bilder geeignet, mehr zur Präsentation seiner Werke.

Interne Festplatten

Die Speicherung auf einer Festplatte ist am sichersten.

Aber Achtung, wenn Sie die Fotos auf der Festplatte in Ihrem Rechner haben können die Daten bei einem Blitzschlag durch Überspannung verloren gehen. Es besteht auch die Gefahr, dass Ihre Fotos durch einen Virus verloren gehen können.

Externe Festplatten

Mit einer Externen Festplatte die Sie im Regal lagern können die Daten nicht mehr durch einen Blitzschlag verloren gehen. Daher ist eine Sicherung Ihrer Fotos auf einer Externen Festplatte sehr zu Empfehlen.

Aber am sichersten sind Ihre Daten mit einem Backup. Wenn Sie die Fotos zusätzlich auf einer Backup Festplatte sichern, natürlich ist diese Methode ein wenig Umständlich.

Um die Daten sicherer zu Speichern kann man sich ein RAID-System kaufen und mit Server Festplatten bestücken, die allgemein eine längere Lebensdauer haben.

RAID-System

Ein RAID-System beinhaltet mehrere Festplatten die sich ergänzen und eine hohe Datensicherheit bieten, da die Daten mehrmals gespeichert werden. Auch die Zugriffszeiten werden verbessert.

Es gibt verschiedene RAID-Level:

RAID 1

Hier werden auf allen Festplatten die gleichen Daten gespeichert, wenn also eine Festplatte ausfällt sind die Daten noch auf der anderen oder den anderen Festplatten. Die Speicherkapazität ist aber nur so groß wie die kleinste Festplatte im Verbund.

RAID 5

Mindestens drei Festplatten, wenn eine davon ausfallen sollte, dann werden die Daten aus den Übrigen Festplatten rekonstruiert. Der Vorteil, je mehr Festplatten, desto mehr Speicher mit Redundanz.

Wer mehr über RAID-Systeme wissen möchte kann sich auf Wikipedia erkundigen.

Gängige Marken von RAID-Systemen:

RAID-Systeme werden meistens ins Netzwerk eingebunden und haben den Vorteil von mehreren Benutzern genutzt zu werden. Die Zugriffsgeschwindigkeit über ein Netzwerk ist auch höher als über ein USB-Kabel. Dabei muss man aber darauf achten dass man sein Netzwerk gut absichert vor zugriffen von aussen.

Für weitere News und Tipps kannst du meinen neuen Blog besuchen.

 

 

About these ads

5 Antworten zu “Sicherer Datenspeicher für Fotografen

  1. Ich muss leider sagen, dass ich schon beim überfliegen enttäuscht bin.
    RAID-Systeme betreffen die gleichen Beschränkungen wie allgemeine interne oder externe Festplatten. Solange die Datenträger, gleich welcher Natur an einem Ort sind kann nicht von Sicherheit gesprochen werden.

    “wenig Umständlich, deshalb gibt es eine schon eine Praktische Lösung, die nennt sich RAID-System.” ist schlichtweg falsch, da, wie schon gesagt, beim Blitzschlag alle Platten draufgehen können

    Die genannten imagehoster sind keine Backuplösungen wie zB Dropbox mit 100GB account, kein Backupservice sondern nur Vorzeigemöglichkeit für jpgs, die für keinen Fotografen die erste Wahl sein dürfen.

    Ich schicke einen Link sobald ich meinen Artikel zu dem Thema in die auf meinem Portfolio gängigen Sprachen übersetzt habe. Dort gehe ich etwas tiefer auf eine simple, aber sicherere Strategie ein. Als Videotipp kann ich Chase Jarvis workflow Dokumentation empfehlen:

  2. Sehr Schöner Beitrag, viele nützliche Informationen.
    Vielen dank.

  3. USB ist die einfachste und sicherste methode selbst GB kosten mittlerweile nichts mehr da macht man sich dann ein bändchen drum und hängt es sich um den hals; oder an den schlüsselbund und wenn man Professionell arbeitet bzw. meint das die Bilder die man gemacht mehrere Euro kosten dann kann man sich einen Truecrypt ( ohne installiertes Truecrypt lauffähig allerdings wird ein Admin kennwort unter Windows benötigt ) container anlegen und das ganze verschlüsseln

  4. Großer Fehler: RAID Syseme haben etwas mit Datenredundanz aber nichts mit einem Datenbaxkup zu tun!
    LG
    Jörg

  5. photographdiary

    Hallo zusammen, ich habe diesen Artikel geschrieben um einen Denkanstoß zu geben, der noch keine Ahnung von der Materie hat. Ich wollte mit den RAID-Systemen keine Detaillierte Beschreibung liefern, dafür kann man den Wikipedia Artikel lesen, es soll nur ein Vorschlag sein was für Möglichkeiten es gibt und eine grobe Beschreibung wie ein RAID im Prinzip funktioniert, denn viele wissen nicht mal ansatzweise was ein RAID ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s